Übergeordnet: GGGB-Archiv | Stand: Mai 2017

29.06.2010 | Konzentration der Geburtshilfe und der Neugeborenen-versorgung an den Standorten Campus Mitte und Campus Virchow-Klinikum |

Der Vorstand der Charite informiert am 29. Juni 2010 über die Konzentration der Geburtshilfe und der Neugeborenen-versorgung an den Standorten Campus Mitte und Campus Virchow-Klinikum



[Berlin] Da dies für die Frauenärzte Berlins durchaus eine wichtige Information ist wird hier der Wortlaut der Mitteilung bekanntgegeben:

"...Nach dem Senatsbeschluss zur Erhaltung von drei universitären klinischen Standorten leitet die Charité nun erste Schritte zur Umsetzung ihres Konzepts von sich ergänzenden Kompetenzschwerpunkten an den drei Standorten Charité Mitte, Virchow-Klinikum und Benjamin Franklin ein.

In diesem Konzept ist für den Campus Benjamin Franklin vorgesehen, sich mit dem Fächerspektrum vermehrt auf die altersbedingten degenerativen und Stoffwechselerkrankungen zu konzentrieren.

Geburtshilfe und Neugeborenen-Versorgung (Neonatologie) sollen am Campus Mitte und Virchow-Klinikum, die Kinder- und Jugendmedizin am Campus Virchow-Klinikum konzentriert werden. An den letztgenannten Standorten erfüllen beide Neonatologien die aktuellen Anforderungen des Gemeinsamen Bundesausschusses Ärzte und Krankenkassen (GBA) an Perinatalzentren. Diese müssen in der Lage sein, pro Jahr mehr als 30 Frühgeborene mit einem Gewicht von weniger als 1250 Gramm zu betreuen.

Geburtshilfe und Neonatologie an den Standorten Mitte und Virchow-Klinikum gewährleisten herausragende ärztliche und pflegerische Kompetenz für die optimale Betreuung der werdenden Mütter und ihrer Neugeborenen.

Die entsprechenden Einrichtungen am Campus Benjamin Franklin können nicht fortgeführt werden, da trotz exzellenter Arbeit der dortigen Mitarbeiter eine personelle Ausstattung, die dem Qualitätsanspruch der Charité und den Anforderungen des GBA entspricht, nicht länger vorgehalten werden kann.

Die Schwangerenberatung am Campus Benjamin Franklin wird für alle Schwangeren auf Wunsch bis zum 31.07.2010 fortgeführt. Wir würden uns freuen, die Schwangeren, die dort beraten wurden, ab dem 01.07.2010 bei der Geburt in den Kliniken an den Campi Charité Mitte oder Virchow-Klinikum betreuen zu dürfen. Die weitere ortsnahe Versorgung von Schwangeren ist durch die umliegenden Krankenhäuser, wie zum Beispiel, das Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikum, gesichert.

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Geburtshilfe und Neonatologie am Campus Benjamin Franklin werden Arbeitsplätze an den anderen beiden Standorten erhalten..."

   Zurück zum übergeordneten Link

Besucher: 294222
Letzte Änderung: 22.05.2017


Gesellschaft für Geburtshilfe und Gynäkologie in Berlin
Developed by HÜBNER-MC IT-SERVICES ©